Medien sinnvoll in Lernplattformen einsetzen

Aug 11, 2021 | Allgemein

Die Zeit des starren Lernens am PC ist schon lange vorbei. Im Bus, der Cafeteria oder im Park – Lernen funktioniert überall dank mobiler Endgeräte. Umso wichtiger ist es, dass Inhalte und Medien in Lernplattformen wie z.B. OPAL so eingesetzt werden, dass sie von unterwegs auch ohne großes Datenvolumen aufgerufen werden können. Besonders wenn Sie Bilder, Audio-Dateien oder Videos einbinden möchten, gilt es schon während der Content-Erstellung einiges zu beachten.

Wir haben für Sie einige Punkte zusammengefasst, die zum einen die Barrierefreiheit unterstützen und zum anderen die Ladezeiten Ihrer Kurse für mobile Endgeräte beim Einsatz von Medien positiv beeinflussen.

Screenshot einer Inhaltsseite mit Text und Bild. Dargestellt ist die Anzeige auf einem breiten Bildschirm und auf einem Smartphone. Bildtext: Smartphones und Tablets berücksichtigen. Inhalt, Bilder und HTML für verschiedene Bildschirmgrößen bzw. Endgeräte optimieren.

Optimieren Sie Ihre Bilder

  • Noch bevor Sie Ihr Bild hochladen, vergewissern Sie sich, dass Ihr Bild über ausreichend Farbkontrast verfügt, damit auch Menschen mit einer Sehbehinderung den Inhalt des Bildes erkennen können.
  • Aktivieren Sie während des Upload-Dialogs die Checkbox zur Web-Optimierung Ihres Bildes.
  • Hinterlegen Sie eine alternative Bildbeschreibung, den sogenannten ALT-Text, im Upload-Assistenten für Bilder.
  • Setzen Sie eine Bildunterschrift für Bilder ein, unter Nutzung von passenden HTML-Elementen.
  • Setzen Sie im HTML die maximale Bildbreite auf 100%, um das Scrollen auf kleinen Bildschirmen wie Tablets oder Smartphones zu vermeiden. Hierzu setzen Sie im HTML Tag des Bildes folgenden Code

Unser Tipp: Setzen Sie auch externe Bildbearbeitungs-Tools ein, um Ihre Bilder für den Einsatz im Web anzupassen.

Erweitern Sie Ihre Videos und Audio-Dateien

  • Bieten Sie alternativen Inhalt oder ein Transkript an, wenn Sie Audio-Dateien wie z.B. einen Podcast verwenden.
  • Nutzen Sie Untertitel (YouTube, Vimeo, etc.) oder Gebärdensprache, um Medieninhalte barrierefrei anzubieten.
  • Binden Sie Medien von externen Plattformen, wie z.B. YouTube oder Videocampus Sachsen ein.
Screenshot des Texteditors in OPAL. In den Einstellungen für das Bild ist eine Bildbeschreibung eingetragen. Im HTML wird dafür das Attribut "alt" genutzt. Bildtext: Für Bilder, die relevant für den Inhalt einer Seite sind, sollte ein Alternativtext hinterlegt werden. Dieser wird u.a. von einem Screenreader ausgegeben und ist somit für blinde Menschen zugänglich.

Für die Lernplattform OPAL oder das e-Assessment Tool ONYX Testsuite gilt: Vergeben Sie immer lesbare Dateinamen mit relevanten Keywords für Ihre Medien. Dies erleichtert das Auffinden der Dateien – nicht nur für Suchmaschinen. Optimieren Sie immer die Dateigröße, insofern es Ihnen möglich ist. Dies können Sie bereits in externen Tools (Photoshop, GIMP, Paint.NET, etc.) vornehmen oder die Weboptimierung über den Upload-Dialog der Dateien aktivieren. Halten Sie Ihre Kurse so schlank wie möglich, damit Teilnehmende ohne große Hürden darauf zugreifen können, egal von wo und mit welchen Tools diese die Inhalte aufrufen.

Im Begleitvideo „Medien sinnvoll in OPAL einsetzen“ und auch im Handbuch OPAL finden Sie alle Punkte nochmals kompakt zusammengefasst.

Sie haben Fragen, wie genau der Einsatz von Medien in unserer Lernplattform aussehen kann? Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf das Gespräch.