Versionen im Vergleich

Schlüssel

  • Diese Zeile wurde hinzugefügt.
  • Diese Zeile wurde entfernt.
  • Formatierung wurde geändert.
Kommentar: Mittels Scroll Versions veröffentlicht aus dem Bereich ONYXintern und Version 1.12.
Sv translation
languagede

 

Um eine nachhaltige E-Assessment-Lösung zu gewährleisten nutzt die ONYX Testsuite in allen Bereichen etablierte Standards. Das Datenmodell der ONYX Testsuite basiert auf der IMS QTI v2.1 Spezifikation. Alle Inhalte liegen damit in einem standardisierten Format vor. Auch die Ergebnisdaten werden als IMS QTI v2.1-Report in standardisierter Form abgebildet. Die Beschreibung der Metadaten erfolgt mit dem offenen Standard LOM.

Als Mitglied der IMS QTI working group sind wir aktiv an der Weiterentwicklung der Spezifikationsdokumente beteiligt. Die ONYX Testsuite dient als Referenzimplementierung für IMS QTI v2.1. Für den nachhaltigen Ansatz, durch die Nutzung offener Standards und die Bereitstellung flexibler, integrierbarer Assessment-Module wurde die ONYX Testsuite 2011 und 2014 mit dem Learning Impact Award ausgezeichnet.

Scroll Ignore
Panel
borderColor#ddd
bgColor#f0f0f0
borderStylesolid
titleInhalt

Inhalt

Seiteneigenschaften
hiddentrue

Diese Informationen werden nicht auf der Seite angezeigt.

Beteiligte
Beitragende
ordername
Deadline//
Verantwortlicher 
Status
Scroll Metadaten
default-textWorkflow Status
typeworkflow-status
Varianten
Scroll Metadaten
default-textVarianten
typevariants
Attribute
Scroll Metadaten
default-textAttribute
typeattributes
Pagekey
Scroll Metadaten
default-textPagekey
typepagekey
Autorenbemerkung 

IMS QTI

Die konzeptionelle Basis der ONYX Testsuite bildet die weltweit anerkannte IMS Question and Test Interoperability (QTI) Spezifikation 2.1. Fast alle wertvollen Funktionalitäten der Onyx Testsuite gehen auf diesen Standard zurück. Neben der Austauschbarkeit der Inhalte werden durch den Einsatz von QTI weitere Vorteile erreicht. Die strikte Trennung von Inhalt und Layout und die XML-basierte Abbildung der gesamten Test- und Aufgabeninhalte sind Grundlage für die Unabhängigkeit vom Endformat und die Möglichkeit, existierende Inhalte nachträglich zu bearbeiten. Die IMS QTI Spezifikation sieht einen Austausch der Testinhalte als IMS Content Package vor. Dieses Dateiarchiv enthält zusammengefasst alle Testdaten, die LOM-Metadaten und enthaltene Medien. Formeln werden innerhalb der Testdaten in MathML-Notation beschrieben.

Neben der standardkonformen Speicherung der Testdaten speichert ONYX auch die Ergebnisdaten IMS QTI konform. Die IMS QTI Report-Datei enthält alle Testauswertungsdaten, inklusive der Lernerantworten, Zeitstempel und erreichten Punkte. Bei einer manuellen Bewertung wird die Ergebnisdatei erweitert, wodurch auch der Bewertungsverlauf nachvollziehbar ist. Ebenfalls ist ein CSV-Export der Ergebnisse möglich.

Der ONYX Editor bietet Möglichkeiten zum Import und Export von Testdaten in andere Formate, so auch IMS QTI v1.2. IMS QTI v1.2 wurde sehr heterogen von den Systemherstellern umgesetzt, so das Import und Export systemspezifisch sind. Geprüft wurde der IMS QTI v1.2 Import für Blackboard, WebCT und OLAT. Um die erstellten Testdaten auch in papierbasierten Testszenarien einzusetzen, steht ein PDF-Export im ONYX Editor zur Verfügung. Darüber hinaus wurden bereits verschiedene Konvertierungen für proprietäre Formate realisiert.

Platinum Learning Impact Award

IEEE LOM

ONYX unterstützt große Teile des offenen IEEE Learning Object Metadata (LOM) Standards. Die Metadatenbeschreibung erfolgt damit in XML-Notation im IMS Manifest der Testdaten. Welche Metadaten im ONYX Editor dem Autor tatsächlich angezeigt werden, kann in einer Metadatenkonfiguration festgelegt werden.

Standard Metadatenprofil

Standard Metadatenprofil

Spezifisches Metadatenprofil

Spezifisches Metadatenprofil

Sv translation
languageen

The ONYX Testsuite uses established standards in all areas to be able to ensure a sustainable e-assessment solution. The data model of the ONYX Testsuite is based on the IMS QTI v2.1 specification, meaning all contents are available in standardised format. This also includes the result data, which are shown in standardised form as a IMS QTI v2.1 report. The description of the metadata is done via the open standard LOM.

As a member of the IMS QTI working group, we are actively involved in the development of the specification documents. The ONYX Testsuite serves as the reference implementation for IMS QTI v2.1. Due to its sustainable approach including the use of open standards and the provision of flexible, includable assessment modules, the ONYX Testsuite was already honoured with the Learning Impact Award in 2011 and a second time in 2014.

 

Scroll Ignore
Panel
borderColor#ddd
bgColor#f0f0f0
borderStylesolid
titleContent

Inhalt

IMS QTI

The globally recognised IMS Question and Test Interoperability (QTI) specification 2.1 forms the conceptual basis of the ONYX Testsuite. Almost all valuable functionalities of the Onyx Testsuite rely on this standard. In addition to the interchangeability of contents, the use of QTI offers several further advantages. The strict separation of content and layout as well as the XML-based mapping of all test and task contents lay the foundations for both an independent final format and the possibility to edit existing contents. The IMS QTI specification provides that the test contents are replaced in the form of an IMS content package. This file archive contains a summary of all test data, the LOM metadata, and all included media. Formulas are described in MathML-notation within the test data.

In addition to the standard-compliant storage of the test data, ONYX also stores the result data in accordance with IMS QTI. The IMS QTI report file contains all test evaluation data, including the learner responses, time stamp, and points gained. In the case of a manual evaluation, the result file will be expanded, which also enables a transparent and understandable evaluation process. A CSV export of the results is further possible.

The ONYX editor offers the possibility to import and export test data to other formats such as IMS QTI v1.2. The system manufacturers gave IMS QTI v1.2 a very heterogeneous design, which is why the import and export is system-specific. The IMS QTI v1.2 import has been tested for Blackboard, WebCT, and OLAT. To be able to use the created test data also in paper-based test scenarios, the ONYX editor additionally contains a PDF export. Beyond that, various conversions for proprietary formats have been realised so far.

Platinum Learning Impact Award

IEEE LOM

ONYX supports large parts of the open IEEE Learning Object Metadata (LOM) standard. The metadata are thus described in XML notation in the test data’s IMS manifest. Which metadata are actually displayed to the author in the ONYX editor can be determined via a metadata configuration.

Standard metadata profile

Standard metadata profile

Specific metadata profile

Specific metadata profile