Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Bereiche Profildaten und Benutzereinstellungen im Tab Einstellungen

Funktion für folgende Rolle

  • Auszubildende

Im Tab Einstellungen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Profildaten und einige Benutzereinstellungen für Ihr Online-Berichtsheft anzupassen.

Gesperrte Daten, die sich in Ihrem Benutzerprofil nicht ändern lassen und daher ausgegraut sind, wurden von Ihrem Ausbilder bei Ihrer Registrierung kontrolliert und bestätigt. Wenn Sie diese Daten nachträglich doch noch ändern wollen, kontaktieren Sie bitte den für Sie verantwortlichen Ausbilder oder wenden Sie sich an den BLok Support.


Profildaten

Über den Bereich Profildaten lassen sich verschiedene personenbezogene Informationen ändern bzw. ergänzen.

Im ersten Teil können Sie beispielsweise Ihre Berufsschule oder zuständige Kammer eintragen.

Dies ist wichtig, wenn Sie Ihr Berichtsheft der Kammer in elektronischer Form zur Überprüfung vorlegen sollen. Weitere Informationen finden Sie auf der Hilfeseite Vorlage zur Prüfung.

Im zweiten Teil können Sie unter anderem Ihre E-Mail-Adresse oder Ihr Passwort ändern.

Um Ihre E-Mail-Adresse zu aktualisieren, klicken Sie auf die Schaltfläche E-Mail-Adresse ändern und geben Sie Ihre neue E-Mail-Adresse ein. Im Anschluss erhalten Sie eine Bestätigungsmail. Diese enthält einen Link, den Sie zur Bestätigung Ihrer neuen E-Mail-Adresse anklicken müssen.

Um Ihr Passwort zurückzusetzen, tragen Sie einfach ein neues Passwort ein und wiederholen Sie dieses im darunter liegenden Feld.

Das Passwort sollte mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens eine Zahl und einen Klein- sowie Großbuchstaben enthalten. Auch Sonderzeichen sind erlaubt.

Falls Sie bei der Registrierung noch keine Gelegenheit hatten, Ihre Ausbildungsordnung auszuwählen, so können Sie dies ebenfalls in Ihren Profildaten nachholen.

Wenn Sie BLok erst mit einem späteren Ausbildungsjahr nutzen wollen und bereits anderweitig Berichtshefte erfasst haben, dann haben Sie hier die Möglichkeit, den Beginn der Berichtsheftführung mit BLok zu hinterlegen. Somit erkennt BLok, ab welchem Zeitpunkt fehlende Berichtshefte angezeigt werden sollen und die in der Vergangenheit liegenden, nicht mit BLok erfassten Ausbildungsinhalte werden als vollständig absolviert anerkannt.

Ansicht Profildaten - Zweiter Teil

Im dritten Teil ist es bei Bedarf möglich, einen Lizenz-Code zu aktivieren, indem Sie den entsprechenden Lizenzschlüssel in das dafür vorgesehene Feld eintragen und anschließend auf die Schaltfläche Aktivieren klicken.

Über den darunter liegenden Button Profilbild ändern können Sie ein personalisiertes Profilbild hochladen, welches Ihren Ausbildern angezeigt wird.

Im Abschnitt Von BLok abmelden kann der Zugang zum Online-Berichtsheft wieder gelöscht werden. Das Löschen wird jedoch erst möglich, wenn Ihr Ausbildungsleiter Ihre Ausbildung im System beendet und Ihren Zugang damit vom Unternehmen trennt.

Ungenutzte Nutzerzugänge, die keinem Unternehmen zugeordnet sind, erhalten nach 6 Monaten eine Hinweis-E-Mail. Erfolgt in den folgenden 30 Tagen kein erneuter Login durch den Nutzer, dann wird der betroffene Zugang automatisch gelöscht!

Bestätigen Sie Ihre Einstellungen mit Speichern. Die meisten Änderungen werden jedoch nur aktiv, wenn Sie sich zunächst abmelden und dann von der Startseite aus neu am System anmelden.

Ansicht Profildaten - Dritter Teil

Benutzereinstellungen

Im Tab Benutzereinstellungen lassen sich verschiedene nutzerspezifische Einstellungen anpassen.

Beispielsweise können Sie die Anzahl an Stunden festlegen, die Sie pro Woche erfassen wollen, und auch die Wochenenden im Berichtsheft anzeigen lassen.

Hinweis

Die angegebenen Wochenstunden stehen im direkten Verhältnis zu den geforderten Soll-Stunden im Entwicklungsstand. Diese sind auf der Grundlage einer 40-Stunden-Woche hinterlegt. Eine Verringerung der Wochenstunden verringert auch die angezeigten Soll-Stunden im Entwicklungsstand.

Weiterhin können Sie die Ansicht Wochenformat für das Berichtsheft aktivieren. Das Wochenformat ermöglicht es Ihnen, im Berichtsheft keine täglichen Einträge zu erfassen, sondern getrennt nach beruflicher und schulischer Ausbildung jeweils für die gesamte Woche. Diese Einstellung überschreibt die Vorgabe Ihres Unternehmens.

Die Umstellung des Berichtsheftes zurück aufs Tagesformat erfolgt durch Deaktivierung des Wochenformats.

Bitte legen Sie frühzeitig fest, in welchem der beiden Formate Sie Ihr Berichtsheft führen wollen. BLok ist nicht dafür ausgelegt, regelmäßig zwischen den Formaten hin und her zu wechseln. Andernfalls werden Ihre Berichtshefteinträge nicht korrekt dargestellt.

Durch Entfernen des Hakens bei der Checkbox Enter erzeugt neuen Eintrag lässt sich außerdem verhindern, dass mit Betätigung der Enter-Taste eine neue Tätigkeitszeile in Ihrem Berichtsheft erstellt wird. Andernfalls wird mit der Enter-Taste eine neue Zeile eingefügt, um beispielsweise verschiedene Arbeitsschritte stichpunktartig aufzählen zu können. Grundsätzlich ist dies aber auch über die Tastenkombination Shift+Enter möglich.

Schließlich besteht die Möglichkeit, sich an noch nicht freigegebene Wochen im Berichtsheft mit einer E-Mail erinnern zu lassen. Aktivieren Sie hierfür die Checkbox Erinnerungsmail aktivieren. Nach Aktivierung werden Sie jeden Freitag per E-Mail benachrichtigt.

Hinweis

Die Benachrichtigungen zu noch nicht freigegebenen Wochen erfolgen immer an die im System hinterlegte E-Mail-Adresse.

Bestätigen Sie Ihre Einstellungen mit Speichern. Die meisten Änderungen werden jedoch nur aktiv, wenn Sie sich zunächst abmelden und dann von der Startseite aus neu am System anmelden.

Ansicht Benutzereinstellungen